Logo

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

  • Karlsruhe
  • Forschung, Entwicklung, Lehre
  • Vollzeit
  • Publizierung bis: 09.12.2021
scheme imagescheme image

Ihr Aufgabengebiet

Mit Forschung zu „Zukunftsfähigem Ernährungsverhalten“ am Institut für Ernährungsverhalten soll ein Beitrag zur Lösung komplexer ernährungsassoziierter Probleme und zur Transformation hin zu nachhaltigeren Ernährungssystemen geleistet werden. Um hier Wege vom Wissen zum Handeln zu ermöglichen, braucht es transdisziplinäre Forschung und Governance-Ansätze, die das Verständnis für komplexe Systeme erhöhen und Veränderungsprozesse für Verhalten und Strukturen fördern. Um diesen Bereich konzeptionell-methodisch zu unterstützen, bringen Sie Ihre Expertise in ein interdisziplinäres Team ein. Sie arbeiten mit Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Komplexität, nachhaltige Ernährung und Ernährungsverhalten verletzlicher Bevölkerungsgruppen zusammen. Im Team entwickeln Sie ein Pilotprojekt weiter, bei dem u. a. sondiert wird, wie transdisziplinäre Forschung in Vernetzung mit systemwissenschaftlichen und sozialempirischen Ansätzen im Bereich Ernährung aufgebaut und umgesetzt werden kann. In diesem Rahmen sind Sie für die transdisziplinäre Gestaltung und Umsetzung des Forschungsprozesses sowie die Kommunikation mit relevanten Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Praxis verantwortlich.

Ihr Profil

Zwingend vorausgesetzt werden:
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master, Diplom) aus dem Bereich der Nachhaltigkeitswissenschaften, Sozial- und Umweltwissenschaften oder verwandter Studiengänge
  • fundierte Kenntnisse zu transdisziplinären Forschungsmethoden und Transformationsprozessen
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Projektarbeit (Konzeption, Durchführung, Auswertung)
  • Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
Wünschenswert sind:
  • praktische Erfahrungen mit transdisziplinärer Forschung, inklusive der Gestaltung und Moderation von Multi-Akteurs-Prozessen und Workshops
  • Kenntnisse im Bereich der Ernährung, Nachhaltigkeit und Governance-Ansätze
  • Erfahrungen mit ernährungsbezogener Politikberatung
  • Erfahrungen in der Erstellung internationaler wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
Wir erwarten eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise sowie der Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Unser Angebot

Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine für die Dauer eines Mutterschutzes und einer sich anschließenden Elternzeit befristete Stelle in Vollzeit am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,00 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD.

Hinweise

Bitte reichen Sie vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, insbesondere Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, lückenloser Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (z.B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse) ein. Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.
 
Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Der Arbeitsplatz ist für Teilzeitarbeit grundsätzlich geeignet.

Ansprechpersonen

Bei fachlichen Fragen:
Prof. Dr. Ingrid Hoffmann · Telefon: +49 (0) 721 6625 550

Bei organisatorischen Fragen:
Claudia Grittner · Telefon: +49 (0) 431 609 2293
 
Zentrale Bewerberstelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel